Poliklinik für Kieferorthopädie
 Universitätsmedizin Leipzig
Fotograf: Ingolf Riemer

Vorlesungen 8. Semester

Vorlesungsreihe „Kieferorthopädie II“ (Sommersemester)

Ort: Hörsaal der Kopfkliniken, Liebigstraße 10 - 14, 04103 Leipzig
Beginn: 05.04.2017 
Zeit: Mittwochs, 8:00 bis 9:30 Uhr
Vorlesender: Prof. Dannhauer, Dr. Dürwald

Datum Thema Referent
05.04.17  Offener Biss Prof. Dannhauer
12.04.17  Tiefbiss Prof. Dannhauer
19.04.17  Rücklage des Unterkiefers Prof. Dannhauer
26.04.17  Engstand (einschließlich transversale Enge) Prof. Dannhauer
03.05.17  Mandibuläre Asymmetrie Prof. Dannhauer
10.05.17  Progener Formenkreis Prof. Dannhauer
17.05.17  Orthognathe Chirurgie Prof. Dannhauer
24.05.17  Zahnaplasie, Frontzahntrauma, Diastema, Restlücken nach Extraktionstherapie Prof. Dannhauer
31.05.17  Retention und Verlagerung von Zähnen / Eckzahnretention Dr. Dürwald
07.06.17  Interdisziplinäre Therapiekonzepte bei Dysmorphie-Syndromen Prof. Dannhauer
14.06.17  Besondere Aspekte der Frühbehandlung Prof. Dannhauer
21.06.17  Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen  Prof. Dannhauer
28.06.17 Therapiekonzept bei orofazialen Dyskinesien, Zusammenarbeit mit der Logopädie Prof. Dannhauer
05.07.17  Kieferorthopädische Behandlungsetappen beim Spaltpatienten  Prof. Dannhauer

Vorlesungsscripte finden Sie auf dem Studierendenportal.

Kurs KFO I, Teil 1  Diagnostik und Therapie (Script) (PDF 909 kB)

1. Kurs: Abdrucknahme und Modellherstellung

Ablauf:

Theoretische Einführung mit anschließender praktischer Umsetzung

inhaltliche Schwerpunkte:

  • Zweck der Modellherstellung
  • Anforderungen an eine fehlerfreie Abformung
  • Wachsbissnahme zum Reproduzieren der habituellen Interkuspidation
  • Dreidimensionale Orientierung der Modelle

2. Kurs: Grundlagen der Modellanalyse am eugnathen Gebiss

Ablauf:

Theoretische Einführung mit anschließendem selbständigen Vermessen

inhaltliche Schwerpunkte:

  • Bestimmung der Schneidezahnbreiten von OK (SI) und UK (si)
  • Feststellung von Disharmonien in der Zahnbreitensumme nach der TONN'schen Relation
  • Ermittlung der Zahnbogenbreiten und -längen und Vergleich mit den Leipziger Richtwerten nach MÜHLBERG et al.
  • Durchführung des transversalen Symmetrievergleichs im Oberkiefer
  • Überprüfung der Breitensummenrelation mittels der BOLTON-Analyse

3. Kurs: Erweiterte Modellanalyse anhand des dysgnathen Gebisses

Ablauf:

Theoretische Einführung und Erläuterung der Analyse mit anschließender praktischer Umsetzung

inhaltliche Schwerpunkte:

  • Durchführung der Rekonstruktion nach GRÜNBERG
  • Bestimmung der Okklusion und Bisslage
  • Ermittlung des vertikalen und sagittalen Frontzahnüberbisses
  • Überprüfung der Platzverhältnisse anhand der Wechselgebissanalyse nach MOYERS bzw.anhand der Segmentanalyse nach LUNDSTRÖM
  • theoretische Einführung in die Milchgebissanalyse
 
Letzte Änderung: 25.04.2017, 12:37 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Poliklinik für Kieferorthopädie